Zu Gast in der "Landesschau"

TV-Auftritt im SWR

Das SWR-Fernsehen hat Alexander Mabros als Gast in die "Landesschau Rheinland-Pfalz" eingeladen. Mit Moderator Holger Wienpahl plauderte Alexander nicht nur über seine Leidenschaft zur Zauberei, er verriet auch, wie er zum ersten Mal mit Magie in Berührung kam und wieso sein Doktortitel als Elektroingenieur alles andere als Zeitverschwendung war. Im Anschluss an das "Couchgespräch" und eine kleine magische Kostprobe für die Fernsehzuschauer verzauberte Alexander Mabros kurzerhand auch noch das gesamte Produktionsteam der Sendung.

Magie in der Orangerie

Zauberei bei Varieté-Show

Am Sonntag, den 20. September 2015 steht Alexander Mabros um 19 Uhr bei "Magie in der Orangerie - Die 1. Kirchheimbolander Varieté-Nacht" gemeinsam mit international bekannten Showgrößen auf der Bühne: Neben Artistik, Seifenblasenkunst, Hochtempo-Jonglage und Sandmalerei sorgt Mabros in seiner Figur "Dr. Alexander Philipp" für magische Momente! Ein hörbares Knistern in der Luft erzeugt der Magier durch seine zahlreichen Experimente, bei denen er seine Leidenschaft für das Forschen und Hinterfragen mit der Zauberei verbindet. In Kirchheimbolanden fragt sich der promovierte Ingenieur der Elektrotechnik, der auch schon im berühmten Magic Castle in Hollywood aufgetreten ist, ob sich Windräder auch ohne Wind drehen können, welche unsichtbare Energie in Licht steckt und was passiert, wenn er sich selbst unter Strom setzt.

Deutsches Downsport-Festival

Magische Moderation

Am 25. April 2015 findet bereits zum 13. Mal das Deutsche Down-Sportlerfestival statt, bei dem Alexander Mabros als Moderator seit einigen Jahren an der Seite von Zauberkollege Fabian Kelly  für mächtig Stimmung sorgt. Im Sport- und Freizeitzentrum Frankfurt-Kalbach treten an diesem Tag Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom an, um sich bei Wettkämpfen zu messen und gemeinsam mit ihren Familien sowie den Moderatoren einen Tag lang Spaß zu haben.

Last-Minute-Tickets

Noch drei Wachenheimdinner

Nur noch drei Mal steht Alexander Mabros im Rahmen des Eventdinners "Schrecken im Sektgewölbe" im Wachenheimer Schloss Palais auf der Bühne - dann geht die erfolgreiche Produktion in die wohlverdiente Sommerpause. An "Hexennacht", dem 30. April 2015 sowie dem Feiertag am 1. Mai 205 und Samstag, 2. Mai 2015 begeistern Mabros und seine Kollegen ab 19:30 Uhr im Rahmen der spektakulären Geschichte rund um einen verschollenen Diamanten das Publikum.

Zauberei im Legoland

Justus Jones in Günzburg

Endlich ist der Frühling da und lockt bereits immer mehr Besucher ins Legoland Günzburg. An einer neuen Auftragsshowproduktion für den Themenpark arbeitet im Moment auch Alexander Mabros: Vom 1. bis 30. Juni 2015 wird er im Affentheater mit „Justus Jones und das magische Rätsel von Eschnapur“ zu sehen sein und alle kleinen sowie großen Zuschauer verzaubern. „Justus Jones ist Wissenschaftler und Archäologe, in erster Linie jedoch Abenteurer“, berichtet Mabros. „Er geht den Geheimnissen gerne auf den Grund und schreckt dabei weder vor düsteren Gängen noch vor finsteren Gefahren zurück.“

Licht-Magie

Beeindruckende Bühnenshow

Im Rahmen der Jahresauftaktveranstaltung einer großen Versicherung präsentierte Alexander Mabros seine neusten Zaubereien rund um das Thema Licht und Energie. Unter anderem verblüffte er die fast 3.000 Zuschauer, als er einen LED-Stab wie aus dem Nichts erscheinen ließ, ihn in Drehung versetzte und so ein leuchtendes Firmenlogo hervorzauberte. Ein weiteres Highlight seiner aktuellen Show ist ein magischer Tisch, der die Entwicklung des Lichts vom Feuer über die Kerze und viele weitere Schritte bis zur leuchtenden Glühbirne aufzeigt - aber natürlich von Zauberhand!

Magisches Dinner

Eventdinner in Wachenheim

Als Hauptdarsteller begeisterte Alexander Mabros im vergangenen Dezember mehr als 1.500 Gäste beim Erlebnis-Essen „Schrecken im Sektgewölbe – Das Wachenheimdinner“. Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Eventdinner im Schlosspalais Wachenheim an gleich vier Abenden pro Woche von mittwochs bis samstags gespielt. „Den Gästen scheint die Mischung aus Schauspiel, Theater, Zauberei, dem köstlichen Fünfgang-Menü und der tollen Atmosphäre zu gefallen“, freut sich der Zauberkünstler über den Erfolg.

Neue Zaubereien

Fleißarbeit im Hintergrund

Nach einem turbulenten und ereignisreichen Jahr 2014 tüftelt Alexander Mabros schon in der ersten Woche des neuen Jahres an  frischen Zauberkunststücken. Unter anderem arbeitet er in seiner Zauberscheune in Hagenbach gerade an einer Illusion, die er im Rahmen der Jahresauftaktveranstaltung einer großen Versicherung präsentieren wird – und bei der eine Ipad-App im Mittelpunkt steht. Für diesen Showact, der im Februar vor mehreren Tausend geladenen Gästen stattfindet, stellt sich der Zauberkünstler einer weiteren Herausforderung: Er möchte einen LED-Stab aus dem Nichts erscheinen lassen, ihn in eine Drehung versetzen und dadurch das leuchtende Firmenlogo hervorzaubern.

Zauberhafte Elemente

"Mystic Elements" in Kibo

Mit seiner zauberhafte Feuer-Magie-Show „Mystic Elements“ tritt Alexander Mabros am Freitag, 8. August 2014 im Rahmen der Kulturnacht Kirchheimbolanden auf. Um 23 Uhr ist Mabros als krönender Abschluss-Act und Höhepunkt der Kulturnacht mit insgesamt 21 Stationen geplant, die an der Paulskirche endet. Nach Sehens- und Hörenswertem im Inneren der Paulskirche möchte der preisgekrönte Magier mit seinem Auftritt auf dem Vorplatz allen Anwesenden ein unvergessliches Ende der Kulturnacht bereiten – bei dem er mit seiner Show zum Verblüffen der Zuschauer die Existenz eines fünften Elements beweist, das alle anderen beherrscht: Der Magie!“

Magical Mr. Hide

Neues Showreel veröffentlicht

Einen kleinen Einblick in seine Bühnenshow „Mr. Hide“ gewährt Alexander Mabros mit seinem neuen Showreel, das vor wenigen Tagen fertiggestellt wurde. In dem Video stellt der Magier unter anderem seine Vielseitigkeit unter Beweis und präsentiert sein breites Spektrum rund um modernste Illusionskunst. Für den rund zweieinhalb minütigen Clip wollte Mabros vor allem visuell greifbare Zauberkunst vorführen, so bringt er Glühbirnen zum Leuchten und Schweben, verwandelt eine Münze in eine Taschenuhr oder lässt Metall durch Glas schmelzen. „Es war gar nicht so leicht, sich für ein paar auserwählte Illusionen zu entscheiden“, verrät Alexander Mabros. „Zum einen war die Auswahl so groß, zum anderen lebt meine Bühnennummer normalerweise auch von Stand-up-Elementen und Wortwitz.“

Seiten

MABROSMABROS

Showreel Video

  • „Was soll ich sagen? Sie haben uns einfach umgehauen!”
    Karsten P., Stuttgart
  • „Ihre Unterstützung und Ihr Engagement haben es uns möglich gemacht, den Stadtgeburtstag so erfolgreich zu gestalten.”
    Norbert Käthler, Stadtmarketing Karlsruhe
  • „Beeindruckende Show!”
    Fr. Olbert, Flörsheim / Main
  • „Der Auftritt war spitze. Wir haben nur positive Rückmeldungen und alle waren sehr begeistert!! Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.”
    Judith Haag, Industrieverbände Neustadt
  • „The Best Act we had in the „Palace of Mystery” in a very long time!” ”
    Jules Lenier, Magic Castle Hollywood
  • „Ein geisterhafter Hexenmeister ”
    Margrit Haller-Reif, BT
  • „I like your stuff very much! A really cool Act ”
    Kevin James, Las Vegas
  • „Verblüffung löste sein eleganter Umgang mit dem Feuer aus. ”
    BNN
  • „Your unique approach to Magic is fascinating! ”
    Theo Dary, Paris
  • „...er verblüffte mit seiner perfekten Show... ”
    Rüsselsheimer Echo
  • „Willhelm Tell wird zum Magier! Varieté auf Friedrichsbauniveau ”
    A. Wolf, Kulturjournalistin
  • „[...] a wonderful character. [...] very themed. ”
    Sue-Anne Webster, Australia
  • „Ihre Gabe, mit Ihren fesselnden Zaubertricks zu begeistern, hat für gute Stimmung gesorgt. Vielen Dank auch für Ihre unterhaltsame Moderation. ”
    Kevin Kuranyi, Fußballnationalspieler
  • „It is so cool, you really made me believe in magic again! ”
    Yiang Jang, Texas
  • „That was fascinating! I enjoyed it so much!”
    Dr. Claus, Schweden
  • „Die Moderation: Erste Sahne. Der Taschendieb: Unfassbar. Aber mein Highlight: Alexander Mabros, der wandlungsfähigste Zauberer von allen!”
    Rainer Elsen, Bergisch Gladbach